Wie sieht eine Infektion im Intimbereich aus?

Wenn sie sich bemerkbar macht, dann meist durch einen dünnflüssigen, grau-weißen Scheidenausfluss, der auffällig „fischig“ riecht und vielen Frauen sehr unangenehm ist. Der Geruch verstärkt sich häufig nach dem Geschlechtsverkehr und während der Menstruation.

Wie sieht eine Entzündung im Intimbereich?

Bei Infektion ist Ausfluss gefärbt und riecht unangenehm

Liegt eine Scheideninfektion vor, wird der Scheidenausfluss je nach Erreger flüssiger, fester, krümelig, schaumig oder eitrig. Oftmals ist der Ausfluss auch gelb-grünlich verfärbt oder blutig und nimmt einen unangenehmen Geruch an.

Was tun bei Infektionen im Intimbereich?

Vaginose-Beschwerden werden normalerweise mit den Antibiotika Clindamycin oder Metronidazol behandelt – als Creme, Vaginalzäpfchen oder -tabletten sowie als Tabletten zum Einnehmen. Je nach Wirkstoff, Anwendungsform, Dosierung und Stärke der Beschwerden kann die Behandlung 1 bis 7 Tage dauern.

Was passiert wenn man eine Infektion im Intimbereich nicht behandelt?

Wird nämlich das Gleichgewicht der Scheide gestört, nimmt die Zahl der Milchsäurebakterien ab und der pH-Wert des Scheidenmilieus steigt. Krankmachende Bakterien wie Gardnerella vaginalis können sich ungebremst vermehren, die Scheidenschleimhaut besiedeln und zu Beschwerden führen.

Wie sieht eine kranke Scheide aus?

Typisch ist eine porzellanartige Weißfärbung sowie eine Verhornung der betroffenen Hautareale. Dies kann zu einer Schrumpfung der Schamlippen und zu einer Verengung des Scheideneingangs führen. Die Diagnose wird meist durch eine Probeentnahme (Biopsie) gesichert.

Wie sieht eine Infektion aus?

Wundinfektionen können sich zunächst durch eine Rötung um die betroffene Hautstelle bzw. Wunde äußern. Häufig kommt auch eine Schwellung der Stelle hinzu. Fühlt sie sich dann noch sehr warm an (im Fachjargon auch als Überwärmung bezeichnet), ist eine Infektion sehr wahrscheinlich.

Habe ich eine Infektion im Intimbereich?

Normalerweise gehen Scheideninfektionen mit einem Scheidenausfluss einher. Dieser Ausfluss unterscheidet sich von einem normalen Ausfluss, da in der Regel zusätzlich Symptome wie Juckreiz, Rötung und manchmal Brennen und Wundsein im Genitalbereich auftreten. Der Ausfluss kann einen fischigen Geruch haben.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: